odelo präsentierte Forschungsergebnisse auf der weltweit größten Tagung 

für automobile Lichttechnik

Die „10th International Symposium on Automotive Lighting (ISAL)”, die vom 23. bis 25. September 2013 in Darmstadt stattfand, ist mit mehr als 700 internationalen Experten aus allen Bereichen der „Automotive Lighting“ Industrie eine der (vielleicht sogar die) weltweit bedeutendsten Fachkonferenzen in diesem Bereich. Bei der Konferenz wurden u. a. die neuesten Entwicklungen und Forschungs-ergebnisse in Bezug auf optische Technologien, adaptive Lichtsysteme, Energieeffizienz sowie Fahrassistenzsysteme vorgestellt und diskutiert.

10th International Symposium on Automotive Lighting (ISAL) 

Die odelo GmbH war mit einem Fachvortrag von Herrn Lukas Schwenk¬schuster vertreten. Mitautor der Veröffentlichung sowie des Vortrags war Herr Marco Vollmer. Die Veröffentlichung und der Vortrag hatten das Thema: „Das Phantomlicht-Phänomen vor dem Hintergrund der aktuellen Gesetzes- und Regelungsvorhaben sowie die diesbezüglich wissenschaftliche Untersuchung der Themenstellung aus Sicht des optischen Designs und der Simulation von Fahrzeugleuchten“.

Das Phantomlicht resultiert aus der Gegebenheit, dass durch Sonneneinstrahlung unerwünschte Lichtsignale in Fahrzeugsignalleuchten entstehen, die Verkehrsteilnehmer irritieren können. Bekannt ist die Erscheinung vor allem von Ampeln: Bei tief stehender Sonne ist es für die Autofahrer zeitweise schwierig die drei unterschiedlichen Lichtsignale voneinander zu unterscheiden. Neuerdings tritt dieses Phänomen - vor allem durch den vermehrten Einsatz von Klarglasleuchten - auch in Auto¬mobilleuchten immer häufiger auf. Daher möchte der Gesetzgeber eine Regelung verabschieden, die diese zusätzliche Irritation der Verkehrsteilnehmer vermeidet.

Für odelo ist es wichtig auch in Hinblick auf diesen Aspekt verkehrssichere Leuchten liefern zu können. Hierzu ist es entscheidend die Voraussetzungen bereits frühzeitig zu schaffen, um der Problemstellung gleich zu Beginn des Entwicklungsprozesses entgegentreten zu können. Diesbe-züglich wurden lichttechnische Simulationen und Messungen ausgeführt, die das Themen¬gebiet wissenschaftlich untersuchen und entsprechende Gegenmaßnahmen definieren.

Alle News

Aftermarket

Pressekontakt

    • Wenn Sie Kontakt mit unserem Hauptsitz aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner unter "Kontakt". Dort finden Sie auch Kontaktinformationen zu unseren Tochtergesellschaften in Deutschland und Slowenien.